Rad - Kultur- Natur Touren

Seit meiner Kindheit hat es geheißen: "Wenn du wo hin willst, dann nimm dein Rad"! 

 

Heute ist es für mich ganz normal sowohl im Alltag , aber auch im Beruf mit dem Rad unterwegs zu sein.  Schon aus praktischen Gründen bevorzuge ich im Nahbereich mein Rad als ein Auto.  ( und die Natur freut sich auch ;-) )

 

Aber keine Angst!  Ich bin kein Sport - Radler. Ich radle um mich körperlich zu betätigen, aber auch um rasch halten zu können um ein Foto zu machen, eine kleine Kapelle, Ort, Kirche anzusehen - oder einfach die spektakuläre Natur besser zu genießen. 

 

Mein Rad ist mein Bester Freund um meine Umgebung zu entdecken und hautnah zu erleben!

Lust mit mir auf Entdeckungstour zu gehen? 

Wachau Tour " Der Klassiker"

( Die komplette Tour ca. 70km) 

Die Wachau bietet einen herrlichen Radweg entlang des nördlichen und südlichen Ufers. 

Wenn Sie etwas regionales über Wein, Kultur Geschichte hören wollen, dann bietet es sich an mit einem Guide zu radeln.

 

Wir können flexibel halten - um ein Dorf / Ort zu besichtigen, eine Kirche anzusehen oder einen schönen Fotostopp zu machen. 

 

Hören Sie Geschichte und Regionales von ihrem  AUSTRIA Guide!

Wachau Tour "die kleine feine Runde"

( Genießer Tour:  Rad  ca 35 /45 km) 

Warum nicht so wie die Einheimischen einmal schwimmen am Donaustrand ;-) ? Es gibt für mich nichts Schöneres als an einem heißen Sommertag sich abzukühlen im kühlen Donauwasser! Aber Achtung ist nicht für jeden geeignet! 

 

 

 

Mein TIPP wäre:  

Krems/ Stein - Mautern - Rossatz - Weissenkirchen - (oder sogar bis Spitz) - dann mit der Fähre auf die andere Donau Uferseite - Dürnstein und retour nach Krems / Stein!

 

START und ENDE der Tour ist flexibel gehalten! 

 

Je nach Besichtigungswunsch kann man diesen Tag "Kurz und knackig" halten und ca. 3 - 4 Stunden benötigen - oder mit ausführlichen Stopps, / (Heurigen Besuch) sogar einen ganzen Tag genießen.

Wachau Tour mit Schiff und Rad

( Genießer Tour:  Rad  ca 35 km) 

(c) Brandner Schiffahrt
(c) Brandner Schiffahrt

Mein Tipp:

Eine Strecke der Wachau mit dem Schiff (Brandner Schiffahrt)  und die andere mit dem Rad! Das Rad kann mit einem kleinen Aufpreis am Schiff mitgenommen werden)!

 

1 Option: Krems / Stein nach  Melk mit Schiff  (10.05 - 12.55 Uhr) 

  • Man könnte noch vorab eine kleine Stadtführung (ca. 1 - 1,5 Stunden) in Melk unternehmen; 
  • Am südlichen oder nördlichen Ufer der Donau retour mit dem Rad; Ich richte mich nach ihrem Wunsch in den diversen Dörfern Ihnen von der Geschichte und Traditionen zu erzählen;  

2 Option: Melk nach Krems / Stein mit dem Schiff (13. 45 - 15.25 Uhr) 

  • Morgens radeln wir nach Melk!
  • Je nach Zeit können wir noch die Zeit in Melk genießen und Bummeln! 

RICHTWERT: Für die Radstrecke mit diversen Stopps sollten Sie ca. 3 - 4 Stunden rechnen! 

 

Lust bekommen ?? !!

(c) Fotos vom Schiff / Brandner

Frau Ava am Fuße des Göttweiger"

Meine Lieblingstour :-) / 30km ca. 300 Höhenmeter akkumuliert!

Meine “Lieblings-Radtour” – Entlang eines außergewöhnlich alten, mittelalterlichen Pilgerpfades!

Wir wissen nicht viel von Frau Ava aus dem frühen 12. Jahrhundert, trotzdem zählt Sie heute noch zu den größten Persönlichkeiten die hier gelebt haben. Berühmt ist Frau Ava durch das Gedicht “Das jüngste Gericht”. Sie führte ein weltliches Leben, später als Witwe zog sie in einen kleinen Turm. Dieser ist heute noch in einem Haus in der Fassade erkennbar und als Ava Turm bekannt. Sie war damals ihrer Zeit weit voraus – vor allem weil sie sich bewusst dafür entschied alleine als Frau in einem Turm zu wohnen. Ava von Göttweig – wie sie auch genannt wird – zählt  zu den ersten namentlich bekannten deutschsprachigen Dichterinnen. Ich werde bei dieser Rad Tour kurz und schwungvoll das Leben von Frau Ava umreißen.

Die Engstelle zwischen dem Göttweiger und dem Waxenberg ist eine alte Pilgerstrasse.  Viel zu selten kommt man “hinter” den Göttweiger, doch von jeder Seite sieht das Stift anders aus.

Für mich persönlich ist es eine ganz tolle,abwechslungsreiche Radstrecke. In Paudorf passieren wir den Skulpturenweg (Holzschnitzereien) und auf der Höhe von Krustetten hat man einen spektakulären Blick auf das Donautal und auf Göttweig.  Danach führt uns der Weg durch Weingärten und Obstplantagen wieder retour nach Mautern. Wenn geöffnet werden wir auch einen Blick in die eher selten besuchte Further Kirche werfen.

Auf Grund der geplanten Ausflugs-Länge werden wir auch eine Trinkpause / Toilettenpause bei einem Heurigen oder Gastgarten einplanen 😉 ! (ca. 30 / 45 Minuten)